Wenn Ihr Design personalisierte Elemente enthält (Name des Empfängers, Adresse, individuelle Gutscheincodes oder andere persönliche Informationen), erstellen Sie bitte immer 2 Dateien pro Mailing-Produkt: eine Druckdatei und ein personalisiertes Beispiel.


  • Die Druckdatei: Eine Version mit vollständigem Design und leergelassenen Feldern, an denen personalisierte Elemente platziert werden.
    • Diese Datei wird für den Druck verwendet. Alle (Adress-)daten, die Sie uns übertragen, werden in dieses Exemplar hinein programmiert und dann korrekt gedruckt.
    • Im Digitaldruck passiert das in einem Vorgang, im Offsetdruck wird erst die "leere" Druckdatei gedruckt und danach werden die zu personalisierenden Elemente in einem zweitem Druckvorgang aufgedruckt.
    • Die Druckdatei muss hochauflösend sein und unseren Richtlinien entsprechen.

  • Das personalisierte Beispiel: Eine Version mit vollständigem Design und Platzhaltern für die personalisierten Elemente. Die Platzhalter müssen z. B. in spitze Klammern gesetzt werden <> und/oder farbig hervorgehoben werden und heißen genauso wie die jeweilige Spalte in Ihren Adressdaten
    • Mithilfe der Platzhalter in diesem personalisierten Beispiel kann Ihr Mailing korrekt programmiert werden, sodass die personalisierten Elemente an die richtige Stelle abgedruckt werden.
    • Das personalisierte Beispiel muss nicht so hoch aufgelöst sein wie das Druckexemplar, alle wichtigen Elemente sollten aber gut dargestellt sein, damit die Programmierung reibungslos abläuft.
    • Die Platzhalter der personalisierten Elemente müssen exakt dort platziert werden, wo sie später auch abgedruckt werden müssen.



Beispiel anhand eines Briefes:



Beispiel anhand einer Postkarte (1:1 Bildperso):            




Nächster Artikel: Werden meine Designs vor dem Druck überprüft?