Sollten Sie noch keinen Zugriff auf den Personaliserungs Service haben, melden Sie sich bitte bei Ihrem Emarsys Success Manager. Dieses Feature befindet sich momentan in der Pilot Release-Phase und ist nur für eine begrenzte Anzahl an Kunden erhältlich. 



Um von der 1:1 Bilderpersonalisierung profitieren zu können müssen Sie den Personalisierungs Service aktivieren. Mit Hilfe dieses Features werden Kundendaten (Bilder, Texte oder andere Individualisierungs Felder) über den “Personalisierungs Service” von Emarsys an optilyz anhand eines Token/Codes übertragen. 


Die Token/Codes die für das Data Mapping benötigt werden, müssen zunächst generiert, um danach den Individualisierungs Feldern Ihres Direct Mailing-Visuals zugeordnet werden. 


Wie das funktioniert erklären wir Ihnen in folgendem Guide:



  1. Erstellen Sie einen “Token” in Emarsys


In Emarsys: Öffnen Sie im Menü den Tab Kampagnen und dort den Unterpunkt Personalisierung. Hier finden Sie die von Emarsys sogenannten “Token”.


In der Personalization-Übersicht (Abb.1) finden Sie bereits erstellte Token oder können neue Token erstellen.


Abb. 1


WICHTIG Ein Token enthält die Daten für eine Personalisierung die Sie Ihrem Mailing zuweisen wollen. Das heißt, möchten Sie z.B. ein Bild und einen Text für 3 verschiedene Personalisierungen erstellen, dann müssen Sie 6 (3 Visuals & 3 Texte) verschiedene Token erstellen.


Erstellen Sie eine neue Personalisierung indem Sie auf den Button “Create Token”, oben rechts klicken oder bearbeiten Sie einen bereits existierenden. Ein neues Fenster öffnet sich und in diesem wählen Sie nun die Predict - Produktempfehlung (Abb.2) aus.


Abb. 2



  1. Anordnung und Darstellung in Predict - Produktempfehlung 


Nachdem Sie einen neuen Token erstellt haben, leitet ihr Browser Sie zu einem neuen Fenster weiter (Abb.3). In diesem können Sie nun das sogenannte Setup und das Display ihrer Personalisierung definieren: 


  1. Namen der Personalisierung

  2. Kategorie - bspw. um welche Kampagne handelt es sich z.B Sale, Selfmailer, Kundenaktivierung, ect.

  3. Predict Code (Zeitzone, Logik, etc.)

  4. Feld - was soll im Visual dargestellt werden (z.B. Foto, Titel, Text…)

  5. Indexnummer - welchem Personalisierungs Feld soll der Code zugeordnet werden 


Abb.3


  1. Individualisierungs Feld definieren

 

Eine wichtige Einstellung im Setup ist das Feld. Hier müssen Sie bestimmen welcher Datentyp in ihrer Personalisierung erscheinen sollen - ein Foto, ein Text, Preise oder ähnliches... Anhand ihrer Einstellung erstellt Predict später einen Code. Dieser könnte z.B. so aussehen: 


{{ product. recommendation|”, individualisierung”|[1]|image }}


Der Code wird später in optilyz übertragen um so die Individualisierungs Felder zu füllen.



Mögliche Datentypen:


  1. Image = ein Foto soll hinzugefügt werden

  2. Title = Sie geben etwas eine Überschrift oder einen Titel

  3. Price = ein Preis wird platziert


 Im Code würde das dann wie folgt aussehen:


  1. {{ product. recommendation|”, individualisierung”|[1]|image }}

  2. {{ product. recommendation|”, individualisierung”|[1]|title }}

  3. {{ product. recommendation|”, individualisierung”|[1]|price }}



Das Beispiel eines Kundens zeigt die unterschiedlichen Personalisierungs Felder, hier auf einem A4 Anschreiben:




  1. Die Bedeutung der Indexnummer


Direkt neben dem Setup befindet sich das Display. Hier müssen Sie die Indexnummer bestimmen, diese wird notwendig wenn mehrere Elemente von einem Typ (Image, text etc.) eingefügt werden sollen und ist Teil des Codes. 


In dem folgenden Kundenbeispiel können Sie zum Beispiel sehen, das der Kunde 4 Personalisierungen mit je 4 Datenfeldern vornehmen möchte. Also muss der Kunde mit der Indexnummer festlegen, welche Daten für die erste, zweite, dritte oder vierte Personalisierung bestimmt sind.



Definiert durch die Indexnummer kann so auf eine bestimmte Personalisierung in ihrem Visual hingewiesen werden: 


Indexnummer 1 = lässt sich der ersten Personalisierung zuordnen, welche bspw. aus Bild, Text, Preis und Artikelnummer besteht und an stelle von Individualisierung 1-4 gesetzt wird. Indexnummer 2 ist die zweite Personalisierung: Bild, Text, Preis, Artikelnummer für das zweite Produkt usw.


Der Code für die Bilder von Produkt 1, 2 und 3 würde dann wie folgt aussehen:


  1. {{ product. recommendation|”, individualisierung”|[1]|image }}

  2. {{ product. recommendation|”, individualisierung”|[2]|image }}

  3. {{ product. recommendation|”, individualisierung”|[3]|image }}



  1. Kopieren Sie den Code zur Datenübermittlung von Emarsys in optilyz


Nachdem Sie alles definiert haben sollte nun unterhalb im Fenster ein Code erscheinen (Abb.4).


Bsp: {{ product. recommendation|”, individualisierung”|[1]|image }}


Diesen benötigen Sie für die optilyz Platform. Kopieren Sie den Code (strg + c). Dann speichern Sie den Token um keinen Datenverlust zu haben oder den Token für einen späteren Zeitpunkt nocheinmal für eine Personalisierung zu verwenden. 


Abb.4



  1. Daten Mapping in optilyz

Navigieren Sie nun zur Direct Mailing Plattform von optilyz. Hier erstellen Sie nun Ihre neue Kampagne. 


Rufen Sie beim Data Mapping der Individualisierungs-Felder “Content Personalisierung” auf (Abb.5). Fügen Sie im Pop-Up Fenster den kopierten Code ein - “Enter personalization token” (Abb.6). 


Achtung: Jeder Individualisierung muss ein eigener Code zugeordnet werden. 


Abb.5

Abb.6




Empfohlene Vorgehensweise


Wählen Sie eine passende Vorgehensweise - hierzu empfehlen wir Ihnen, dass Sie mit Produkt A beginnen und dann die einzelnen Individualisierungs Felder nachfolgend auflisten. Danach folgt Produkt B und fortlaufend. 


  • Beispiel 1: Alle Individualisierungs Felder der gleichen Personalisierung nacheinander


Individualisierung 1 = {{ product. recommendation|”, individualisierung”|[1]|image }}


Individualisierung 2 = {{ product. recommendation|”,individualisierung”|[2]|image }}


Individualisierung 3 = {{ product. recommendation|”,individualisierung”|[3]|image }}



Individualisierung 4 = {{ product. recommendation|”, individualisierung”|[1]|title }}


Individualisierung 5 = {{ product. recommendation|”,individualisierung”|[2]|title }}


Individualisierung 6 = {{ product. recommendation|”,individualisierung”|[3]|title }}


Individualisierung 7 = ….


Oder aber Sie erstellen zuerst alle Bilder, dann alle Preise, Titel, Comments usw. um Chaos zu vermeiden. 


  • Beispiel 2: Jede Personalisierung nacheinander


{{ product. recommendation|”, individualisierung”|[1]|titel }}


{{ product. recommendation|”, individualisierung”|[1]|image }}


{{ product. recommendation|”, individualisierung”|[1]|price }}



{{ product. recommendation|”, individualisierung”|[2]|titel }}


{{ product. recommendation|”, individualisierung”|[2]|image }}


{{ product. recommendation|”, individualisierung”|[2]|price }}


….



Nachdem Sie die Kampagne gebucht haben, erhalten Sie von optilyz eine Prüf-PDF auf der Sie die Positionierung Ihrer Individualisierungs Felder prüfen können.



Sollten Sie noch keinen Zugriff auf den Personaliserungs Service haben, melden Sie sich bitte bei Ihren Emarsys Success Manager, um eine Freischaltung zu bekommen.